Schrägverschattung

Für die Verschattung ungewöhnlicher Fensterformen hat Reflexa ein spezielles Verfahren entwickelt, das patentrechtlich geschützt ist.

SCHRÄGROLLLADEN „ASYROLL“

Vorbauelement für Fenster mit einem Winkel bis zu 45°. Der Behang läuft von oben nach unten – wie bei einem klassischen Rollladen. Mehrere Einzelelemente können mit einem durchgehenden Kasten zu einer optischen Einheit zusammen gefügt werden.

SCHRÄGJALOUSIE „ASYFLEX“

Variables Lamellensystem. Mit Hilfe einer patentrechtlich geschützten Teleskopschiene können Fenster und Glasflächen mit einer Neigung von bis zu 45° verschattet werden! Die verstellbaren Aluminium-Lamellen wirken leicht und dezent – somit auch ideal für Wintergärten und Glasanbauten.


LAMELLENSYSTEM „WENDOFLEX“

Feststehendes System, Steuerung des Lichteinfalls durch Wenden der Lamellen bis zu 90°. Ob runde Fenster, Dreiecksfenster, extrem flache Fenster oder Glasanbauten, nahezu alle Fenster können mit der „WendoFlex“ verschattet werden. Die Montage ist sowohl innen als auch außen möglich.


SCHRÄGMARKISE „ASYMA“

Schrägverschattung mit fein gewebten Acrylstoffen. Eine Verschattungstechnik, die nach außen Farbakzente setzt und in den Innenraum ein angenehmes Licht zaubert. Hier sehen Sie die REFLEXA „AsyMa“ in Kombination mit einem geraden textilen Sonnenschutz, der Senkrecht-Markise „Minimatic”.