Natursteinkultur

Eine besondere Alternative zu Keramikplatten bieten Natursteinplatten. Diese bestehen aus natürlichen Gesteinsarten wie Granit, Kalkstein, Schiefer, Sandstein oder Quarzit und erschaffen durch ihre natürliche Optik in jedem Garten und Wohnbereich eine besondere Atmosphäre.

In unserer Ausstellung zeigen wir Ihnen eine umfangreiche Natursteinkultur, die durch verschiedene Gesteinsarten überzeugt. Dabei setzt sich das Innendesign im Garten fort und der Garten ist als erweitertes Wohnzimmer zu sehen.

Durch unser attraktives Sortiment an Natursteinplatten, das eine Vielzahl an unterschiedlichen Designs, Eigenschaften und Oberflächenbeschaffenheiten bereithält, haben Sie die Möglichkeit, die passende Natursteinplatte ganz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu finden.  Dabei setzt sich das Innendesign im Garten fort und der Garten ist als erweitertes Wohnzimmer zu sehen

 

Andesit / Basalt

Natursteinplatten aus Andesit oder Basalt erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Grund hierfür ist vor allem, dass diese beiden Gesteinsarten nicht nur viele Anwendungsmöglichkeiten bieten, sondern zudem auch bei starker Belastung eine hohe Widerstandsfähigkeit aufweisen.

 

Eigenschaften und Optik der Natursteinplatten

Sowohl Basalt- als auch Andesitplatten überzeugen durch ihr anthrazitfarbenes Erscheinungsbild und die unterschiedlichen Oberflächen, die von geflammt über sandgestrahlt bis hin zu gesägt und geschliffen reichen.
Besonders geeignet sind die Natursteine für den Einsatz auf Wegen, Terrassen, Treppen oder Abdeckplatten - verlegt werden sie vorwiegend auf Edelsplitt oder Einkornmörtel.

Zu den besonderen Eigenschaften von Platten aus Basalt und Andesit gehören nicht nur die hohe Belastbarkeit, sondern auch die Rutschfestigkeit und Frostsicherheit. Dies schützt die Natursteinplatten vor jeglichen Witterungs-bedingungen. Vorsicht ist nur bei Imprägnierungen und  säurehaltigen Reinigungsmitteln geboten, da insbesondere Andesit nicht säurebeständig ist.

Gneis

Natursteinplatten aus Gneis bieten eine gute Alternative zu den üblichen Keramikplatten, da sie durch die Einzigartigkeit jeder Platte eine natürlichere Optik besitzen und so ein gemütlicheres Ambiente schaffen.

 

Eigenschaften und Optik von Gneisplatten
Anwendungen finden die Gneisplatten vor allem auf Wegen und Terrassen, aber auch Treppen und Abdeckplatten bestehen häufig aus dieser Natursteinart. Die Verlegung der Platten findet wie bei den meisten Natursteinen auf Edelsplitt oder Einkornmörtel statt.


Und auch die Eigenschaften der Gesteinsart ähneln denen der meisten Natursteine. Denn Gneisplatten sind zum einen sehr pflegeleicht und zum anderen besitzen sie eine hohe Witterungsbeständigkeit und sind frostsicher, rutschfest und selbst bei hoher Belastung sehr langlebig.


Das Besondere an Gneisplatten ist jedoch, dass ihr äußeres Erscheinungsbild sehr wandelbar ist. Zwar besitzt Gneis vorwiegend einen gräulichen Farbton, jedoch findet man auch Gesteine, die grünlich, rosa oder bräunlich sind. Und auch die Grautöne von Gneis können von hellgrau über mittelgrau bis hin zu einem dunklen Grau variieren.

Granit

Granit ist eines der beliebtesten Natursteinarten, da die Platten durch ihre Eigenschaften sehr langlebig sind und sich aus diesem Grund auch die Anschaffung von teureren Granitplatten lohnt. Hinzu kommt dass es Granitplatten in unterschiedlichsten Ausführungen gibt, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

 

Eigenschaften und Optik von Granitplatten

Das Erscheinungsbild von Granit ist sehr vielseitig. So erhält man nicht nur anthrazit- und graufarbene Platten, sondern auch unterschiedliche Variationen mit Farbtönen wie Weiß, Schwarz, Rot und Gelb. Hinzu kommt, dass auch die Oberflächen von Natursteinplatten aus Granit sehr variabel sind. So findet sich von geschliffen über poliert bis hin zu sandgestrahlt, gebürstet oder geflammt eine Vielzahl an Oberflächen, die keine Wünsche beim Kunden offen lassen.


Verstärkt wird die Beliebtheit von Granitplatten zudem durch positive Eigenschaften wie Frostsicherheit, Pflegeleichtigkeit und hohe Belastbarkeit. Natursteinplatten aus Granit sind als sehr robust und witterungsbeständig und aus diesem Grund in vielen Bereichen einsetzbar. Häufig findet man Granitplatten auf Wegen, Terrassen oder Treppen, aber auch Häuserfassaden werden mit Granit verkleidet. Zusätzlich lassen sich die Platten auch in der Innenraumgestaltung als Fußbodenbelag oder Arbeitsplatte in Küche und Bad verwenden.

Kalkstein

Natursteinplatten aus Kalkstein erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Grund hierfür ist vor allem, dass die Kalksteinplatten, je nach Beschaffenheit, sowohl in ihrer Farbe als auch in ihren Eigenschaften und den Anwendungsgebieten stark variieren. So lassen sich die Natursteinplatten nicht nur im Außenbereich verlegen, sondern eignen sich auch besonders gut für den Innenbereich im Eigenheim.
 

Eigenschaften und Optik von Kalksteinplatten

Natursteinplatten aus Kalkstein besitzen eine Vielzahl an Eigenschaften, die von Kalkstein zu Kalkstein unterschiedlich stark variieren können. Die meisten Kalksteinplatten sind jedoch frostsicher und rutschfest, weshalb sie sowohl im Garten- als auch im Wohnbereich Verwendung finden. Unterschiede bestehen jedoch beispielsweise in der Tausalzbeständigkeit. Platten, die diese Eigenschaft nicht besitzen, sollten entweder nur im Innenbereich verlegt oder mit besonderer Vorsicht behandelt werden. Hinzu kommt, dass sich einige Kalksteinarten nicht für schattige Außenbereiche eignen. Achten Sie beim Kauf von Natursteinplatten aus Kalkstein deshalb immer darauf, wo die Platten zum Einsatz kommen und welche Eigenschaften sie aus diesem Grund besitzen sollten.
Die Optik von Kalksteinplatten ist sehr vielseitig. So lassen sich die Natursteinplatten zum einen in Weiß, Grau und Beige erwerben, zum anderen findet man sie in verschiedenen bunten Färbungen, die von Gelb über Rot bis hin zu Blau reichen. Und auch bei der Oberflächenbeschaffenheit hat man eine große Auswahl. Von diamantgesägt über getrommelt bis hin zu sandgestrahlt, gestockt oder abgerieben finden sich so Kalksteine mit verschiedensten Oberflächen, die sich für unterschiedliche Anwendungsbereiche besonders gut eignen.

Porphyr

Mit Natursteinplatten aus Porphyr lassen sich sowohl Garten als auch Terrasse optisch besonders gut verschönern. Die Porphyrplatten eignen sich hierbei nicht nur als Terrassenbelag, sondern auch für Wege und Treppen, sowie als Abdeckplatten.
 

Eigenschaften und Optik von Porphyrplatten

Das Besondere an Natursteinplatten aus Porphyr ist ihre besondere Farbgebung. Porphyrplatten sind vor allem in einem rot-violetten Farbton oder gemischtfarbig erhältlich, was jedem Garten ein ganz besonderes Ambiente verleiht und ein Hingucker für jeden Eigenheimbesitzer ist. Verlegt werden die Porphyrplatten wie alle Natusteinplatten auf Edelsplitt oder Einkornmörtel. Die Oberflächenbeschaffenheit der Platten variiert je nach Art von geflammt über geschliffen bis hin zu spaltrau, sandgestrahlt oder gebürstet.
Zudem sind Natursteinplatten aus Porphyr frostsicher, rutschfest und tausalzbeständig, wodurch sie sich besonders gut für den Außenbereich eignen. Hinzu kommt, dass Porphyrplatten, selbst bei hoher Belastung, außergewöhnlich hart und abriebfest sind und sie sich außerdem auch für schattige Bereiche eignen.

Quarzit

Quarzit ist eines der härtesten Gesteinsarten der Welt und somit sehr langlebig. Vor allem diese Eigenschaft macht Quarzitplatten so beliebt und in vielen Bereichen einsetzbar.
 

Eigenschaften und Optik von Natursteinplatten aus Quarzit

Platten aus Quarzit sind sowohl in ihrer reinen weißen bis grauen Farbe erhältlich als auch in verschiedenen Variationen. So gibt es beispielsweise graugrüne oder rosé-gelbliche Quarzitplatten, die eine besondere Atmosphäre in jedem Garten und Eigenheim schaffen.
Verlegt werden die Quarzitplatten wie fast alle Natursteinplatten auf Edelsplitt oder Einkornmörtel.
Die Oberfläche von Quarzit ist spaltrau, weitere Oberflächenarten gibt es meist nicht. Dafür überzeugen die Natursteinplatten vor allem durch Eigenschaften wie Frostsicherheit, Tausalzbeständigkeit und Pflegeleichtigkeit. Hinzu kommt, dass diese Gesteinsart sehr hart und abriebfest ist und somit selbst hohe Belastungen den Platten keinen Schaden zufügen.
Verwendung finden Quarzitplatten vor allem im Außenbereich auf Wegen, Terrassen, Treppen und Abdeckplatten. 

Sandstein

Mit Natursteinplatten aus Sandstein lässt sich ein mediterranes Ambiente in den eigenen Garten zaubern. Dies liegt vor allem daran, dass Sandsteinplatten eine natürliche raue Oberfläche besitzen und zudem in warmen Farbtönen erhältlich sind.
 

Eigenschaften und Optik von Sandsteinplatten

Da es eine Vielzahl an unterschiedlichen Sandsteinplatten gibt, sollte man bei der Auswahl vor allem auf die unterschiedlichen Eigenschaften achten. Denn  Sandstein ist nicht gleich Sandstein. Zwar sind alle Platten frostsicher und rutschfest, jedoch gibt es Natursteinplatten aus Sandstein die beispielsweise nicht tausalzbeständig sind oder sich nicht für hohe Belastungen eignen. Aus diesem Grund sollte man sich im Vorhinein darüber klar sein, wo die Sandsteinplatten eingesetzt werden und welche Eigenschaften sie aus diesem Grund besitzen müssen.
Die Farbgebung der Natursteinplatten hingegen ist sehr vielseitig. So findet man Sandsteine in Beige, Gelb, Rot, Grün, Grau oder in Kombinationen aus diesen Farbtönen. Und auch die Oberflächenbeschaffenheit von Sandsteinplatten reicht von gesägt, über sandgestrahlt, bis hin zu geschliffen, gebürstet oder getrommelt.

Schiefer / Tuff

Mit Natursteinplatten aus Schiefer oder Tuff lassen sich einzigartige Akzente setzen, die jeden Garten zu einem absoluten Highlight machen. Hierbei finden die Schiefer- und Tuffplatten sowohl Anwendung auf Wegen und Treppen als auch als Terrassenbelag und Abdeckplatten.
 

Eigenschaften und Optik von Schiefer- und Tuffplatten

Das Erscheinungsbild von Schiefer- und Tuffplatten ist vorwiegend anthrazitfarben. Bei den Tuffplatten findet man zusätzlich jedoch weiße Punkte in  der Oberfläche und auch die Farbe der Natursteinplatten aus Schiefer kann durch Oxidation zu einem schwarzen Gemisch werden.
Innerhalb der Schieferplatten findet man zudem Phyllitplatten, die meist noch härter und abriebfester sind als die herkömmlichen Schieferplatten. Zu den weiteren Eigenschaften dieser Natursteinart gehören Frostsicherheit, Rutschfestigkeit und Pflegeleichtigkeit, was die Schieferplatten besonders geeignet für den Außenbereich machen. 
Auch die Tuffplatten überzeugen durch Frostsicherheit und Rutschfestigkeit, allerdings sind sie nicht säurebeständig und bedürfen aus diesem Grund einer besonderen Pflege.
Die Oberflächenbeschaffenheit der Natursteinplatten aus Schiefer und Tuff variiert von geschliffen über sandgestrahlt bis hin zu spaltrau und gebürstet.